Seit letztem Jahr hat der internationale Dressursport eine „offizielle“ Altersklasse mehr. Erstmals traten die U25-Reiter zu Europameisterschaften an. In diesem Jahr dürfen sich die angehenden Grand-Prix-Reiter auf einen weiteren Saisonhöhepunkt freuen. Beim CHIO Aachen wird erstmals auch der offizielle Nationenpreis der U25-Dressurreiter auf dem Turniergelände in der Aachener Soers ausgetragen. Und das wirft seine Schatten voraus: Denn Deutschlands beste Nachwuchsreiter im Dressursattel werden sich bei Pferd International München vom 25. bis 28. Mai auf der Olympia-Reitanlage messen. Schließlich ist der Sichtungsweg zu den Europameisterschaften eng mit dem Piaff-Förderpreis verknüpft und so findet die erste Qualifikation für das Finale der Nachwuchsserie für unter 25-jährige Reiter in München-Riem statt.

Gute Chancen ausrechnen kann sich dabei die bayerische Amazone Lisa-Maria Klössinger. Sie hatte sich bereits beim Sichtungslehrgang im März mit Daktari an die Spitze des Feldes gesetzt. Die Landshuterin, die von Rudolf Zeilinger trainiert wird, ist damit bereits sicher teilnahmeberechtigt.

Nicht mit dabei ist diese Saison die bayerische Vorjahressiegerin Franziska Stieglmaier aus dem fränkischen Roth. Sie gehört inzwischen ebenfalls zum B-Kader und wird dieses Jahr andere Turniere bestreiten.

Premiere in Riem Piaff-Förderpreis » (PDF-Download)

Aktuelle Artikel

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen