Foto: Quentin Vaerman bei der Arbeit. Copyright: Chloé François Photographe

 

It’s showtime“ auf der Pferd International München vom 18. bis 21. Mai 2023. Pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum der Traditionsveranstaltung auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem wird ein neu inspiriertes Schauprogramm präsentiert: Social Media Sternchen fern der digitalen Welt, live und zum Anfassen für ihre Fans: Nicht nur lebt und liebt sie die Freiheitsdressur – auch begeistert die 20-jährige Malika Mayr ihre 32.400 Follower mit tollen Auftritten, in der Vergangenheit sogar gemeinsam mit Alizee Froment. Ein weiteres aufstrebendes Sternchen am Influencer-Himmel ist Lucia Gloker, die mit ihren selbst ausgebildeten Pferden eine ganz besondere Beziehung hat. Besucher dürften sich das Gewinner-Gesicht aus dem Katina Show Cup von der Equitana gemerkt haben, an dem sie auch dieses Jahr wieder teilnimmt. Laura Manzione bringt ihre beiden Vierbeiner mit und wird mit ihrer Freiheitsdressur und Zirkuslektionen sicher die Herzen der Zuschauer im Sturm erobern. Melanie und Vanero zeigen, dass auch ein Kaltblut das Grand Prix Niveau erreichen kann. Auf den Hund gekommen ist die bereits aus letztem Jahr bekannte Lena Schnizler, die mit ihrem Haflinger Aragon und ihrem Australian Sheperd Mix eine großartige Vorstellung zeigen wird. Für die kleinen Highlights sorgt wieder die Familie Kuhbandner mit ihren beliebten Minishettys. Bianca Kuhbandner demonstriert mit einer besonderen Nummer im Programm, dass Esel durchaus lernfähig sind und nicht nur stur. So richtig bunt und vielfältig wird es wieder bei den Belgischer Nachwuchsstar Quentin Vaerman im Schauprogramm der Pferd International München 2023. Foto von Chloé François Photographe. Rasseschaubildern: Elegant werden die Friesen des Deutschen Friesenzüchterverbandes e.V. durch das Schaustadion schweben. Ebenfalls mit viel Behang an den Beinen aber deutlich kleiner sind die Tinker vom Schrankenschneiderhof. Ihre Fohlen bei Fuß sind immer besonders beliebt, da diese sich noch wenig für Schaubilder interessieren, dafür aber gerne „aus der Reihe tanzen“. Bewundert für ihre bunte Stehmähne werden die Fjord Pferde, die rund um den Deutschen Fjordzuchtverband e.V. ihre Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten präsentieren. „Gentle Giants“ werden Shire Horses liebevoll in ihrer britischen Heimat gerufen. Wie sich die sanften Riesen bewegen und was die größte Pferderasse der Welt ausmacht, demonstriert in diesem Jahr die Shire Connection Schönborn. Paso Finos und Lusitanos präsentieren ihre Eleganz, Islandpferde stellen ihre Rassevorzüge unter Beweis. Connemara Ponys des Gestüts Penancing Brook zeigen ihre Springqualitäten in einem ganz besonderen Parcours. Endlich wieder mit dabei sind heuer Vertreter der ältesten Pferderasse mit Stutbuch der Welt, die Achal Tekkiner. Hunderte Meter Fahrleinen in der Hand werden an den vier Tagen einige Kutscher haben: So darf sich das Publikum auf gleich mehrere Zehnerzüge freuen! Gefahren von Georg Bacher präsentieren sich die imposanten Kaltblüter. In Lackschwarz und königlichem Geschirr wird Andreas Maurus seinen Allgäuer Zehnerzug in souveräner Weise lenken und die Zuschauer zum Staunen bringen. Wer eine Schwäche für „Blond“ hat, wird die Haflingerhengste von Claus Luber besonders bewundern. Ein Schauprogramm ohne die blonden Schönheiten? Nicht vorstellbar. Ob Zehnerzug oder unter dem Sattel, Lubers Haflinger sind in jedem Schaubild ein Highlight. Premiere in München-Riem: Internationale Stars dürfen auf keinen Fall fehlen. Neuentdeckung der NW Horse Business GmbH unter Leitung von Nora Lehmkuhl ist Quentin Vaerman aus Belgien. Die Leiterin des Schauprogramms ist sich sicher: „Quentin hat ein tolles Gefühl für seine Pferde und bringt eine große Portion Talent und Liebe zu seinem Beruf mit. Er wird sicher seinen Weg im Showgeschäft machen“. Der 22-Jährige bespielt mittlerweile Shows in ganz Europa. Freiheitsdressur, Zirzensik, Dressur, und gebissloses Reiten sind die Dinge, mit denen er sein Publikum verzaubert. Der junge Belgier hat eine einzigartige Bindung zu seinen Pferden und glänzt mit unvergleichlichem Talent. Freuen Sie sich schon jetzt auf seine Darbietungen mit Tip, Neron und Merlin. Frauenpower pur: Wie weit das Vertrauen zwischen Tier und Mensch gehen kann, zeigt die bekannte Pferdetrainerin Yvonne Gutsche mit ihrem neuen Programm, das sie auf der Pferd International zum ersten Mal dem Publikum präsentiert. Sandra Fencl demonstriert auf einzigartige Weise zirzensische Lektionen und setzt bewusst auf ganzheitliches Lernen in der Praxis mit dem Pferd. Auch Western- und Working Equitation-Freunde kommen auf ihre Kosten: Cowboy Andy Pfaffl bringt seine besten Quarter Horses mit und demonstriert gemeinsam mit Working Equitation Reiter Rolf Janzen eine disziplinenübergreifende Darbietung. Freuen dürfen sich pferdesportbegeisterte Zuschauer an den vier Veranstaltungstagen wie gewohnt auf Dressur- und Springsport auf höchstem Niveau, Working Equitation, Voltigieren sowie Para-Dressur. Aber auch der Messebereich lässt in diesem Jahr die Herzen der Freizeitreiter und Pferdeliebhaber höherschlagen.

Aktuelle Artikel

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen